Restekarten mit Anleitung

Wer hat sie nicht, die immer größer werdende Restekiste.

Von einer lieben Kundin habe ich den Tip zu wunderschönen Restekarten bekommen und sie gleich in einem Workshop umgesetzt.
Wichtig ist, dass man pro Karte nur Designerpapier aus einer Serie verwendet, sonst wird das Ganze zu bunt und unruhig.

Schnipselkarte_3
Ich habe ein Stück Schreibmaschinenpapier etwas größer als die eigentliche Karte zugeschnitten, also etwa 16 x 11 cm. Diese Papier wird mit doppelseitigem Klebeband (am Besten breites aus dem Baumarkt)komplett beklebt, so dass man dann die Streifen Designerpapier nicht einzeln kleben muss.
Als erstes wird ein schmaler Streifen diagonal geklebt, dann rechtwinklig dazu auf jeder Seite der Diagonalen ein Streifen versetzt angebracht. Dadurch habe ich auf dem Blatt vier Felder. Diese werden nun mit unterschiedlich breiten Streifen waagerecht bzw. senkrecht beklebt und zwar so, dass die diagonal liegenden Felder jeweils in die gleiche Richtung geklebt werden.
Das fertig beklebte Blatt wird dann zugeschnitten, mit einer passenden Farbe hinterlegt und auf die eigentliche Karte geklebt und nach Belieben dekoriert.

Am Besten schaut Ihr Euch die Fotos genau an, dann erkärt sich das von selber.
Viel Spaß beim Ausprobieren.

Schnipselkarte_2
Schnipselkarte_1
Liebe Grüße,
Nicole

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s