Die ersten Osterbasteleien mit Anleitung

Hier meine erste Osterkarte für dieses Jahr mit einem der lustigen Hühner aus dem Sale-a-bration Set „das Gelbe vom Ei“ und dem Spruch aus dem Set „Reihenweise Grüße“ (FSK S. 54).
Mit den neuen Aquarellstiften (FSK S. 24) und dem Mischstift (JK S. 180) kann man das Huhn super ausmalen. Für Kamm, Schnabel und Füße habe ich den Marker in Glutrot genommen.


Eine ganz einfache, aber effektvolle Karte.

Anleitung:

Grundkarte: CS 21 x 14,8 cm zur Hälfte bei 10,5 cm falzen
Einleger: CS 15 x 13,8 cm an der langen Seite bei 5 und 10 cm falzen und im Zickzack falten.

Huhn stempeln und mit Oval ausstanzen, ein größeres Oval als Hintergrund stanzen, aufeinander kleben.
Das gleiche, größere Oval auch aus der Vorderseite der Karte stanzen, danach diese evtl. prägen.

Den Einleger mit den ersten 5 cm auf die rechte Innenseite der Karte kleben.
Die Karte schließen und das Oval mit dem Huhn passgenau in die Öffnung der Vorderseite auf den Einleger kleben.

Statt Ovale kann man auch Kreise nehmen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

P.S. Das Stempelset kannst Du Dir noch im Rahmen der Sale-a-bration bei einer Bestellung ab € 60,- schenken lassen, z.B. in Verbindung mit meinem Jubiläumsangebot (s. vorherigen Post)

Ein Projekt meines Stempeltreffs in dieser Woche war diese kleine Verpackung mit dem süssen Osterhasen aus der Stanze Lebkuchenmännchen (aus dem Herbst-/Winterkatalog 2016), die es z. Z. noch zu kaufen gibt. Welche anderen Produkte aus diesem Katalog noch bestellbar sind, findest Du rechts unter Carry Over Herbst-/Winterkatalog 2016.


Anleitung:

Für diese schnelle Verpackung brauchst Du das Stanz- und Falzbrett für Umschläge.

DP 6″ x 6″ an einer Seite bei 1 3/8″ und 4″ stanzen und falzen. An den anderen Seiten die „Nase“ jeweils an die Falzlinie legen, stanzen und falzen.
Alle Ecken abrunden. Die beiden breiten Spitzen übereinander legen und lochen. An diesen Seiten bis zur ersten Querfalz einschneiden.

Das Papier umdrehen und an den Ecken der Laschen je einen Klebepunkt setzen.

Diese Laschen nun von außen übereinanderkleben. Die kleinen Laschen außen an die Schachtel kleben. Band durchziehen und dekorieren.

Den „Lebkuchenmann“ ausstanzen, die Arme entfernen und einen kleinen Keil schneiden, so dass die Ohren etwas länger werden.
Das Hasengesicht stammt aus dem passenden Stempelset „Ausgestochen weihnachtllich“. Die Schnurrhaare kann man aufmalen oder, wie bei meinem Beispiel, mit dem Garn „Metallic-Flair“ (JK S. 178) mit einem Klebepunkt aufkleben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ein wunderschönes, sonniges Wochenende wünscht,
Nicole

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s