Schokiverpackung mit Schmetterlingsverschluss (mit Anleitung)

Heute habe ich eine kleine Verpackung für zwei Schokoriegel für Euch; mit einem süßen Verschluss.
(Auch ein Projekt meines letzten Stempeltreffs).

Kleine Verpackung mit Schmetterlingsverschluss

CS 24 x 9 cm
An der langen Seite falzen bei 6,5 / 7,5 / 15,5 und 16,5 cm, an der kurzen Seite von beiden Seiten bei 1 und 2 cm. An beiden Seiten bei 2 cm ein- und wegschneiden bis zur vorletzten Falz (von 7,5 cm kommend). (s. Foto)

Doppelseitiges Klebeband anbringen, DP 7 x 4,5 cm aufkleben, Schlitz stanzen und alles zusammenkleben.

Den Schmetterling auf die Verpackung kleben, so dass er durch den Schlitz passt.

Nach Belieben dekorieren!

Viel Spaß beim Nachbasteln und ein schönes Wochenende wünscht Euch,
Nicole

Ostereiverpackung – Anleitung

Hier kommt nun meine versprochene Anleitung.

Als erstes schneidet Ihr Designerpapier zu, 3″ x 9″ (so bekommt man aus einem Bogen 5 Verpackungen) und faltet es an der langen Seite zur Hälfte bei 4,5″.

Beim Framelit „Zierschachtel für Andenken“ (JK S. 191) habe ich mir beim „Boden“ jeweils die Mitte markiert.

Dort legt Ihr nun das gefaltete DP an, mit dem geschlossenen Teil an die Markierung und dreht es durch die Big Shot. An einer Seite wird dann ein kleines, überstehendes Stück abgeschnitten und dann sieht es so aus:

Beide Falzlinien am Boden werden nun so, wie hier abgebildet, an die rechte Seite des Einsatzes gelegt. (das sind 0,5 cm). Durch neue Falzlinien wird der Boden etwas kleiner und …

… die Verpackung etwas höher. Über diese „alte“ Falzlinie wird später das Grasbüschel aus dem Osterset „Osterkörbchen“ geklebt. Zuerst bekommt die Verpackung vorne noch ein Loch mit der 1 1/2″ Kreisstanze.

Für das Innenteil benötigt Ihr CS in der Größe 14,4 x 9,6 cm.
Dieser wird an der langen Seite bei 4,7 / 6,7 / 11,4 und 13,4 cm gefalzt, an der kurzen Seite bei 0,7 / 2,7 / 6,9 / und 8,9.
Dann wie in der Zeichnung zuschneiden, doppelseitiges Klebeband anbringen, Loch mit der 1″ Kreisstanze stanzen und zusammen kleben.
In das Osterei kleben.

Tipp: Um einen Kreis mit der Handstanze mittig platzieren zu können, kann man sich einen entsprechenden Kreis mit einem Post-It ausstanzen und diesen auf die gewünschte Stelle kleben. Nun sieht man durch die Handstanze genau, wo gestanzt werden muss.


Jetzt nur noch das Ganze dekorieren, fertig!


Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch
Nicole

 

Kleine Ostereiverpackung

Diese Verpackung war auch ein Projekt meines letzten Stempeltreffs.

Gestanzt ist sie mit dem Framelit „Zierschachtel für Andenken“.

Die Anleitung dazu zeige ich Euch morgen.

Nicht vergessen: Mein Jubiläumsangebot (s. Beitrag vom 21.03.2017) gilt nur noch bis heute Abend, 20.00 Uhr

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,
Nicole

 

Advent, Advent – 23. Tag

Heute habe ich für Euch die versprochene Anleitung für die große Pillowbox, die aus einem Stück gebastelt wird.

Pillowbox_groß

Dafür schneidet Ihr ein Stück Designerpapier oder CS mit den Maßen: Breite 19 cm – auf Musterlauf achten und Länge 25 cm zu. Die Länge bei 12,5 cm falzen.

Die Pillowbox wird in zwei Schritten „durchgekurbelt“ und dadurch länger.

(Leider sind die nachfolgenden Fotos etwas unscharf)

Das gefaltete Papier so unter das Framelit „Pillowbox“ legen, dass die geschlossene Seite (hier oben) innerhalb des Framelits liegt (da soll nicht geschnitten werden).

Pillowbox_groß_1
Die obere Acrylplatte wir nur bis zur Schräge der Klebelasche gelegt, es wird also auch nur bis dahin gestanzt.

Pillowbox_groß_2

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Pillowbox_groß_3

Danach das Framelit verschieben und die Platte von der anderen Seite nur bis zur Schräge der Klebelasche legen.

Pillowbox_groß_4

Danach sollte Eure Form so aussehen:

Pillowbox_groß_5

Eine Klebelasche wird abgeschnitten (gestrichelte Fläche) und die Box mit doppelseitigem Klebeband zusammengeklebt und dekoriert.

Liebe Grüße,
Nicole

 

Restekarten mit Anleitung

Wer hat sie nicht, die immer größer werdende Restekiste.

Von einer lieben Kundin habe ich den Tip zu wunderschönen Restekarten bekommen und sie gleich in einem Workshop umgesetzt.
Wichtig ist, dass man pro Karte nur Designerpapier aus einer Serie verwendet, sonst wird das Ganze zu bunt und unruhig.

Schnipselkarte_3
Ich habe ein Stück Schreibmaschinenpapier etwas größer als die eigentliche Karte zugeschnitten, also etwa 16 x 11 cm. Diese Papier wird mit doppelseitigem Klebeband (am Besten breites aus dem Baumarkt)komplett beklebt, so dass man dann die Streifen Designerpapier nicht einzeln kleben muss.
Als erstes wird ein schmaler Streifen diagonal geklebt, dann rechtwinklig dazu auf jeder Seite der Diagonalen ein Streifen versetzt angebracht. Dadurch habe ich auf dem Blatt vier Felder. Diese werden nun mit unterschiedlich breiten Streifen waagerecht bzw. senkrecht beklebt und zwar so, dass die diagonal liegenden Felder jeweils in die gleiche Richtung geklebt werden.
Das fertig beklebte Blatt wird dann zugeschnitten, mit einer passenden Farbe hinterlegt und auf die eigentliche Karte geklebt und nach Belieben dekoriert.

Am Besten schaut Ihr Euch die Fotos genau an, dann erkärt sich das von selber.
Viel Spaß beim Ausprobieren.

Schnipselkarte_2
Schnipselkarte_1
Liebe Grüße,
Nicole

Karten-Box mit Anleitung

Was schenkt man jemandem, der kurz vor Weihnachten Geburtstag hat?
Wie wäre es mit ein paar selbstgebastelten Weihnachtskarten in einer passenden Box?

Ein Stück Karton in der Größe von 21,5 cm x 30,0 cm wird an der kurzen Seite bei 2,0 cm und bei 19,5 cm gefalzt sowie an der langen Seite bei 2,0 cm, 14,0 cm, 16,0 cm und 28,o cm. An der langen Seite werden die vier Falzlinien auf beiden Seiten bis zur 2 cm Linie eingeschnitten.

In die Mitte der einen kurzen Seite (diese wird dann der Deckel) wird mit Hilfe der 1 3/8″ Stanze (es geht aber auch eine kleinere) ein Halbkreis gestanzt. So lässt sich die Box später besser öffnen.

Die schmalen Ränder der Box kann man dann verzieren. Entweder klebt man Designerpapier darüber (Lässt aber noch eine kleinen Rand von der Box stehen), oder man stempelt kleine Motive darauf. Hier habe ich eine kleine Schneeflocke mit dem weißen Craft-Kissen (Katalog S. 71) gestempelt.

Anschließend werden die Laschen so zusammengeklebt, dass unten eine Box entsteht und der Deckel wie bei einer Pizzabox hochgeklappt werden kann.

Die Deckelseite kann beliebig dekoriert werden. Passend zu dem frostigen Wetter an dem Tag habe ich einen Schneemannstempel (nicht von SU) mit den Watercolor Crayons (Katalog S. 71) und den Markern (Katalog S. 73) ausgemalt. Als Hintergrund habe ich zartblaues Designerpapier mit kleinen Blümchen genommen, die auf den ersten Blick wie Schneeflocken wirken.
In diese Box passen acht Karten plus Umschläge und ist ein tolles Geschenk. Das Geburtstagskind hat sich jedenfalls sehr gefreut.

Liebe Grüße,
Nicole